Museum

Im Vordergrund der Ausstellung stehen die Zeitzeugen der Fischerei und Schifffahrt. Ob Reuse, Netzwerk oder Aalstecher, Quatzenschiff oder Ölträufelbeutel – alle Exponate haben eine enge Beziehung zu den Schiffern und Fischern mit ihren Familien.

Auch die Geschichte von Mönkebude, das 1244 erstmals als alte slawische Siedlung mit dem Namen „Doblowitz“ erwähnt wurde, seine Entwicklung als Badeort wird anhand interessanter Fakten und Fotos dokumentiert. In den Sommermonaten werden hier in regelmäßigen Abständen Sonderausstellungen gezeigt.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen zu Cookies und der Verwendung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.